DOSSIER mit 67 Beiträgen

Strukturwandel Print

TECHNOLOGIE

Die Lesetipps dieses Themenbereichs werden kuratiert von Thomas Paszti. Haben Sie einen lesenswerten Beitrag entdeckt und möchten diesen hier empfehlen? Die Redaktion freut sich auf Ihren Linktipp: redaktion@medienwoche.ch

Print 4.0: autonom arbeitende Systeme werden zunehmen

Industrie 4.0 ist in der Druckindustrie angekommen und wurde auf der drupa 2016 bei etlichen Herstellern anfassbar. Doch diese Lösungen sind wohl erst der Anfang. In den nächsten Jahren sind autonome Systeme nicht nur in der Vorstufe, der Print-Produktion oder im Finishing zu erwarten – Print 4.0 wird alle Unternehmensbereiche und auch das Management erfassen.

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

Berufserfahrung behält ihren Wert

Die publizierende Branche ist im Umbruch – und nichts bleibt, wie es war. Oder doch? Roger Spindler arbeitet die Konstanten heraus, auf die sich Kreative und Produktive verlassen können, auch wenn Print unter Druck ist, die Mediennutzungsgewohnheiten sich ändern und globale Konzerne wie Google Ambitionen haben, immer noch mehr Werbegelder an sich zu binden.

Formatsprung: Bedeutung und Auswirkungen

Für viele KMU besteht grosser Bedarf zur strategischen Neuausrichtung und Anpassung an neue Gegebenheiten. Unter den aktuellen Marktbedingungen und dem gravierenden Strukturwandel in der grafischen Branche ist für Druckereien jede Möglichkeit der strategischen Kostenoptimierung eine Notwendigkeit und ein Schritt zur Zukunftssicherung. Denn es existieren vielfältige Möglichkeiten, die es zu nutzen gilt.

Das erste Publishing ­Barcamp der Schweiz!

Am 19. September 2019 zum ersten mal das Swiss Publishing Barcamp statt, dieses Jahr im Karl der Grosse in Zürich. Wir diskutieren auf Augenhöhe unter Kollegen alle denkbaren Themen, die unsere Branche beschäftigt.

Print: Das zweite Leben

Etwas kann da nicht stimmen. Plötzlich weisen viele Indizien darauf hin, dass Print wieder an Akzeptanz beim Publikum gewinnt. Gedrucktes dürfte nicht kaputt zu kriegen sein.

Keine Blockaden mehr

Der Druckmaschinenhersteller Heidelberg probt den technologischen Frühjahrsputz: das bisher mindestens experimentfreudig anmutende Digitaldruck-Engagement erhält eine marktfreundlichere Gliederung. Und Heidelberg-CEO Gerold Linzbach schliesst im 4c-Exklusivinterview zeitnahe Umstrukturierungen im Offset-Portfolio nicht aus.

Druckaufträge um jeden Preis?

In kaum einer Branche gibt es so einen ruinösen Preisverfall wie in der Druckbranche. Die Preise für viele Drucksachen sind bereits «im Keller», dennoch versuchen viele Print-Einkäufer die Preise weiter zu drücken.

Ad Content

Technik, was sonst?

Worauf Druckereien bei der Weiterbildung ihrer Mitarbeiter achten möchten, hat nun eine Studie erhoben. Überraschend: Kommunikation und Kundenorientierung spielen bei Schulungsmassnahmen eine eher untergeordnete Rolle.