DOSSIER mit 151 Beiträgen

Vertrauenskrise

MEDIEN

Die Lesetipps dieses Themenbereich werden kuratiert von Nick Lüthi. Haben Sie einen lesenswerten Beitrag entdeckt und möchten diesen hier empfehlen? Die Redaktion freut sich auf Ihren Linktipp: redaktion@medienwoche.ch

Erfundene Zeitungskommentare als politische Gefälligkeit?

Die einflussreichste Zeitung Serbiens steht im Verdacht der politischen Stimmungsmache mittels Fake News. «Politika» hat in kurzer Folge drei anti-feministische Meinungsartikel von Autoren veröffentlicht, die es nachweislich nicht gibt. In einem Fall wurde als Autorenfoto das Bild eines deutschen Schauspielers verwendet. Für das Bild entschuldigte sich die Zeitung, was die Inhalte angeht, spricht die Zeitung Weiterlesen …

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

Wer glaubt noch den Medien?

Das Vertrauen in die Massenmedien bröckelt. Doch es ist immer noch stärker, als mancher Kritiker meinen mag. Vor allem in kleinräumigen, demokratischen Staaten ist ein Zusammenhang zwischen Wohlstand, Freiheit und glaubwürdigen Medien erkennbar.

Redaktor/-in mit Produktionsverantwortung 60-80%

Deine Aufgaben: Du bearbeitest Texte von Autorinnen und Korrespondenten redaktionell – Du gewichtest Inhalte nach Aktualität und NZZ-Kriterien – Du gestaltest in Zusammenarbeit mit den Fachressorts Seiten – Du schreibst unter Zeitdruck kleinere Meldungen – Du erfasst die Quintessenz von Artikeln – Du erkennst Verbesserungspotenzial in der Aufmachung von Artikeln…

Dynamik einer Empörungswelle

Der Schweizer Ringier-Journalist Fabian Eberhard wird von Zehntausenden von Nachrichten überrollt, nachdem er sich auf Twitter zum polnischen Unabhängigkeitsmarsch geäussert hat. Was ist da genau passiert? Steckt eine orchestrierte Kampagne dahinter? Und wieso sagt Eberhard nichts dazu?

Ad Content