DOSSIER mit 119 Beiträgen

Empfehlungsmarketing

SOCIAL MEDIA

Die Lesetipps dieses Themenbereichs werden betreut von Irène Messerli von Bernet Relations / bernetblog.ch und Nicole Vontobel-Schnell von SCHNELLKRAFT / schnellkraft.ch. Haben Sie einen lesenswerten Beitrag entdeckt und möchten diesen hier empfehlen? Die Redaktion freut sich auf Ihren Linktipp: redaktion@medienwoche.ch

Täuschung ist Programm: Schleichwerbung auf Social Media

Eigentlich würde ein klarer Hinweis reichen. «Der Konsument müsste auf den ersten Blick sehen können, dass es sich hier um Werbung handelt», sagt Thomas Meier von der Schweizerischen Lauterkeitskommission. Aber genau das fehlt in vielen Fällen. Auf Social Media findet sich vermehrt undeklarierte Werbung, Schleichwerbung also. Und die ist illegal. Die Branche setzt auf Selbstregulierung Weiterlesen …

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

Finanziell unterstützt Texter/in werden

Sie sind Werbetexter, schreiben Webcontent oder fürs das Corporate Publishing? Dann ist der Abschluss «Texter/Texterin mit eidg. Fachausweis» der logische nächste Schritt. Das Modul 1 führt Sie in 17 Tagen direkt zur Prüfungsreife. Wenn Sie die Prüfung absolvieren, erstattet Ihnen der Bund 50% des Kursgeldes zurück.
Nächster Infoanlass: Mittwoch, 4. September, 18.00 Uhr.

Influencer: Wie ein Programm auf Instagram Erfolg hat

Das Influencer-Leben ist für viele der Inbegriff von Inszenierung. Sie zeigen das schöne Leben auf Instagram und machen dabei, nicht ganz beiläufig, Werbung im Austausch für Produkte. Der Datenwissenschaftler Chris Buetti wollte etwas von dem Kuchen abhaben und überlegte sich den raffinierten Aufbau einer Marke.

Ad Content

Debatte Sind Influencer die neuen Testimonials?

Influencer Marketing scheint oft nicht viel mehr zu sein als ein Social-Web-Post, auf dem ein Digital-Promi mit dem jeweiligen Produkt zu sehen ist. Das kennt man so ähnlich auch aus der Testimonialwerbung mit Prominenten. Doch hinter den unterschiedlichen Kategorien der Werbepartner steckt auch ein grundsätzlich anderes Rollenverständnis.