DOSSIER mit 107 Beiträgen

Corporate Publishing

KOMMUNIKATION

Die Lesetipps dieses Themenbereichs werden betreut von Irène Messerli und Dominik Allemann von Bernet Relations. Weitere Beiträge zum Thema Corporate Communications finden Sie auf bernetblog.ch. Haben Sie einen lesenswerten Beitrag entdeckt und möchten diesen hier empfehlen? Die Redaktion freut sich auf Ihren Linktipp: redaktion@medienwoche.ch

«PR für die Kirche machen wir nicht»

Seit drei Jahren arbeitet das Katholische Medienzentrum in einem modernen Multimedia-Newsroom in Zürich West. Aber wie arbeitet diese Redaktion eigentlich? Wofür steht sie? «PR für die Kirche machen wir nicht», erklärt Charles Martig, Direktor des Medienzentrums in einem Interview mit der PR-Bloggerin Marie-Claire Schindler. Zum einen arbeite man journalistisch, setze Themen, wie andere Medien auch, so Martig. Zum anderen unterstützt das Katholische Medienzentrum aber auch Kampagnen und Informationsbedürfnisse der Kirche. «Wir arbeiten also so gesehen permanent in beide Richtungen.» Im Gespräch erklärt Martig detailliert die Arbeitsabläufe seiner 14-köpfigen Redaktion, die sich nicht gross von jenen in unabhängigen Medien, aber auch von Grossunternehmen unterscheiden, die ihre Kommunikationsaktivitäten über einen Newsroom steuern.

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

Campaign Planner Digital für das Dynamo – Team (m/w)

Deine Verantwortung: Hauptansprechpartner für die Media Directors sowie für die Media Manager bezüglich der entsprechendes Projektportfolio – Bedarfsgerechter und fachspezifischer Beitrag zur Unterstützung bei der Entwicklung von Grobplanungen in Zusammenarbeit mit den Media Managern und Media Directors – Sicherstellen der Ausarbeitung von Detailplanungen in digitalen Medien und entsprechenden Analysen zur Erreichung der kampagnenspezifischen Zielsetzung (qualitativ/quantitativ), basierend auf den Briefings…

Ad Content

18 Tipps, damit dein Blog nicht scheitert

Ein Blog ist ein fantastisches Medium. Mit der richtigen Strategie und etwas Können lässt sich damit eine grosse Reichweite an Lesern aufbauen. Die folgenden 18 Stolpersteine gilt es dabei zu umgehen.