DOSSIER mit 30 Beiträgen

Medienkrise

MEDIEN

Die Lesetipps dieses Themenbereich werden kuratiert von Nick Lüthi. Haben Sie einen lesenswerten Beitrag entdeckt und möchten diesen hier empfehlen? Die Redaktion freut sich auf Ihren Linktipp: redaktion@medienwoche.ch

Schlechte Nachrichten. Zur dreifachen Krise des Journalismus

Ich möchte über die Krise des Journalismus reden. Die wäre ja schon dramatisch genug, vor allem für uns Journalisten und Journalistinnen, aber ich fürchte, sie ist vor allem ein Symptom für etwas noch viel Bedrohlicheres, für eine Krise der Demokratie. Die Krise des Journalismus ist eine dreifache: Eine ökonomische, eine politische und eine essentielle.

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

Das Tessin im medialen Abseits

Anlässlich der Tessiner Kantonswahlen flackerte in den Deutschschweizer Medien kurz das Interesse am Südkanton auf. Doch im journalistischen Alltag spielt die italienischsprachige Schweiz kaum noch eine Rolle. Auch das Wissen über die Südschweiz erodiert in den Redaktionen. In einem Teaser-Video wirbt Tamedia für die neue Jugendplattform «Venty» von 20min.ch. Am Ende des Filmchens erscheint eine Weiterlesen …

Ad Content

Jenseits der Deadline

Schweizer Medienhäuser schliessen sich in der Krise zu ungewohnten Allianzen zusammen. Sie erkennen endlich, dass Silicon-Valley-Giganten ihre gefährlichsten Gegenspieler sind.

Ad Content

Ist der Modejournalismus am Ende?

Vor kurzem verkündete Tamedia, dass die Zeitschrift «Annabelle» umstrukturiert werde. Online- und Printredaktion werden zusammengelegt – die Rede war von rund 14 Kündigungen. Die Massnahme wirft ein schales Licht auf den Mode- und Lifestyle-Journalismus in der Schweiz.