DOSSIER mit 3 Beiträgen

Bezahlstrategien

MEDIEN

Die Lesetipps dieses Themenbereich werden kuratiert von Nick Lüthi. Haben Sie einen lesenswerten Beitrag entdeckt und möchten diesen hier empfehlen? Die Redaktion freut sich auf Ihren Linktipp: redaktion@medienwoche.ch

Schluss mit dem Artikel-Einzelverkauf! Blendle setzt künftig voll auf das Premium-Modell

Mit dem Verkauf einzelner Artikel bei Blendle soll ab August Schluss sein. Dies berichten verschiedene Medien und berufen sich auf ein Treffen mit Geschäftsführer Alexander Klöpping. Demnach möchte sich der Online-Kiosk künftig auf den Premium-Abo-Bereich konzentrieren, um mittelfristig profitabel zu werden. Der Strategiewechsel gilt vorerst nur für den niederländischen Ableger.

1+only: der flexible Printshop von Edubook

Gedruckte Bücher braucht kein Mensch mehr? Wir machen andere Erfahrungen: Softcover-Bücher, Kataloge oder Skripte, genau dann produziert, wenn sie benötigt werden, das braucht es weiterhin. Kalkulieren Sie Ihr Projekt mit dem neuen 1+only Printshop ab einem Stück. 1 bis 50 Exemplare gibt es sogar in einer Flatrate!

Magazin-Flatrates: Neue Bezahlmodelle im Journalismus

Zeitungen und Zeitschriften verlieren immer weiter Stammleser. Der Druck auf die Verlage nimmt zu, endlich Geld im Digitalen zu verdienen. Und es tut sich etwas. Zwei neue Plattformen wollen Texte verkaufen, wie Kioske im Netz, aber mit völlig neuen Konzepten. Die Plattform «Blendle» wurde Anfang 2014 in den Niederlanden gegründet, «Readly» kommt aus Schweden.