Thema mit 46 Beiträgen

Online

Heisses Eisen nicht angefasst

Nach einem Jahr Arbeit hat die Eidgenössische Medienkommission «mögliche neue Fördermassnahmen» präsentiert. Die Vorschläge kommen zu früh. Solange unklar ist, was gefördert werden soll, kann man keine sinnvolle Diskussion über das wie führen.

Redaktor Wirtschaft (w/m) 40-90%

Du beobachtest das tägliche Wirtschaftsgeschehen und recherchierst an vorderster Front über sämtliche Facetten aus der Welt der Wirtschaft. Du hast ein gutes Gespür für die Interessen unserer jungen Leser und entwickelst aus der Aktualität entsprechende Geschichten, die sich dank Deiner Kreativität von denen der Mitbewerber unterscheiden. Du realisierst eigene Storys, Interviews und kurze Videos. Komplizierte Zusammenhänge erklärst Du…

Noch wenig Schweizer Werbefranken im Netz

Herr und Frau Schweizer verbringen viel Zeit im Internet. Trotzdem stecken die Unternehmen hierzulande offenbar noch immer verhältnismässig wenig Geld in die Online-Werbung. Das hat vielfältige Gründe.

Onlinejournalismus in der Sackgasse: 10 Gründe

Alles ändert sich und wie schon so oft beginnen Medientheoretiker wieder einmal vom Sterben eines «alten» Mediums aufgrund der Etablierung eines «neuen» zu sprechen. Doch während so manche den Printjournalismus seit Jahrzehnten totsagen, so beziehe ich mich auf den Onlinejournalismus. Als jemand, der selbst Journalist bei einem Onlinemedium ist und auch als überdurchschnittlicher Mediennutzer habe Weiterlesen …

Eine Lektion nicht nur für die Grey Lady

Vor wenigen Tagen wurde der «Innovation Report» der New York Times publik. Beobachter feiern das Papier bereits als «eines der Schlüsseldokumente unseres Medienzeitalters». Was können Verlage in Deutschland und der Schweiz daraus lernen?

Ad Content

Textangebot auf SRF.ch wächst

Das Online-Angebot von Schweizer Radio und Fernsehen wird immer textlastiger. Vermehrt stellen die Redaktionen Transkripte ihrer Sendungen ins Netz. Was Menschen mit Sinnesbehinderung freut, beobachten die Verleger mit Argusaugen und zunehmender Besorgnis. Der ewige Streit um die Online-Aktivitäten der SRG geht in die nächste Runde.

Ein Netz-Korsett für die SRG

Die schweizerischen Verleger fordern, das Online-Angebot der SRG auf eine reine Mediathek zurückzustutzen. Warum die Diskussion über Textlängen und Sendungsbezug am Kern der Sache vorbei geht – aber letztlich nicht zu vermeiden war. Im Laufe des Frühjahrs wird der Bundesrat darüber entscheiden, wie gross der Spielraum der SRG im Web künftig sein soll. Bis Ende Weiterlesen …