Tag mit 16 Beiträgen

Onlinejournalismus

Digitaler Journalismus: Zeit zu handeln

Das TV steht vor dem Abgrund. Facebook und Co. sind die neuen Gatekeeper. Storytelling bringt nix. Oder ist alles ganz anders? Bei der von Prof. Volker Lilienthal vom Hamburger Institut für Journalistik und Kommunikationswissenschaft veranstalteten Tagung “Digitaler Journalismus: Disruptive Praxis eines neuen Paradigmas” wurde leidenschaftlich um den Zustand und die Zukunft des Journalismus gestritten.

Frankfurter Tag des Onlinejournalismus: Make it snackable!

Die Menschen wollen Geschichten. Sie schätzen tiefgründige Recherche; Longreads, Scrollytelling, opulente Multimedia-Reportagen, trimedial aufbereitet in (Bewegt-) Bild, Ton und Text. Doch was, wenn das alles gar nicht stimmt? Was, wenn wir uns nur etwas vormachen und die Zukunft des Journalismus ganz anders aussieht?

Mehr Frauen in den Chefsesseln

Am Samstag wird im Volkshaus in Zürich das 3. Schweizer Reporter-Forum stattfinden. Die Veranstaltung ist seit Wochen ausverkauft, aber das Abschlusspodium zum Thema „Mehr Frauen in den Chefsesseln – Mission Impossible?“ wird öffentlich sein und der Eintritt gratis. Sie beginnt um 17.45 und wird bis 19 Uhr dauern. Es werden diskutieren Lisa Feldmann, Andreas Dietrich und Kathrin Bertschy, Moderation Mikael Krogerus.

Journalisten wehren sich gegen nervige Trolle

Sogenannte Trolle überlagern die sachliche Diskussion mit unsachlichen Verschwörungstheorien und Pöbeleien in Serie – aus Spaß an der Provokation. Immer mehr Journalisten lassen sich das nicht mehr gefallen. Sie schießen zurück – mit Ironie.

Ad Content