von Ronnie Grob

Die Printverleger und das Internet

Aus den Kaderabteilungen der Schweizer Printverlage waren seit dem zunehmenden Aufkommen des Internets immer wieder knackige Zitate über die wachsende elektronische Konkurrenz zu hören. Böse Zungen sprachen jeweils von Kriegs- und Kampfrhetorik, und es fielen Begriffe wie Internetfeindlichkeit und Ahnungslosigkeit. Um einen Überblick zu erhalten und die Haltbarkeit der Aussagen im Wandel der Zeit verfolgen zu können, haben wir einige der Sprüche auf eine im Jahr 2007 beginnende Zeitleiste gepackt.

Wann sagte Hanspeter Lebrument den legendären Satz «Google hat Angst vor uns»? Es war im Herbst 2007 und damals wie heute war er Präsident des Schweizer Verlegerverbands. Ein Jahr später folgte Norbert Neininger, gleich wie Lebrument schon lange Mitglied des Präsidiums, mit den Worten «Was Google macht, ist illegal.» 2010 dann schrieb Neininger, die Einführung eines Leistungsschutzrechts nach deutschem Vorbild habe «Priorität».

Hat die holzverarbeitende Branche seit 2007 etwas gelernt? Oder eher nicht? Das kann nun jede und jeder selbst entscheiden. Zu sehen ist die Zeitleiste der Zitate auf Timeglider.com.

Und eingebunden hier, nach der kurzen Bedienungsanleitung:

1. Auf “Start” klicken.
2. Scrollen: von links nach rechts (und wieder zurück).
3. Zoomen: mit dem grünen Regler rechts.
4. Quellenangaben: Klick auf das einzelne Zitat.
5. Vollbildansicht: Klick rechts oben auf den Schraubenschlüssel.

Die Liste möchte erweitert werden. Zitate, die noch nicht drauf sind, darum bitte in die Kommentare, danke.

Kommentieren

*Pflichtfelder

Ihre Persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben.