DOSSIER mit 26 Beiträgen

Bücher

MEDIEN

Die Lesetipps dieses Themenbereich werden kuratiert von Nick Lüthi. Haben Sie einen lesenswerten Beitrag entdeckt und möchten diesen hier empfehlen? Die Redaktion freut sich auf Ihren Linktipp: redaktion@medienwoche.ch

Kindle: nur eine halbe Revolution

Beide gibt es seit zehn Jahren: Das Iphone und der Kindle-Reader kamen beide 2007 auf den Markt. Im «Perlentaucher» vergleicht Rüdiger Wischenbart die Entwicklung der Geräte von Apple und Amazon seither: «Doch was aus den beiden Geräten, und wichtiger noch, den darunterliegenden innovativen Konzepten im folgenden Jahrzehnt entstand, könnte kaum unterschiedlicher sein.» Während mit dem Weiterlesen …

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

EBooks: Adobe-App spioniert angeblich Leser aus

Die EBook-App Digital Editions von Adobe speichert das Leseverhalten und die EBook-Bibliothek von Nutzern und überträgt die Userdaten unverschlüsselt an Adobe. Das ungewöhnliche Verhalten der Anwendung hat die Seite “The Digital Reader” dokumentiert.

Das erste Publishing ­Barcamp der Schweiz!

Am 19. September 2019 zum ersten mal das Swiss Publishing Barcamp statt, dieses Jahr im Karl der Grosse in Zürich. Wir diskutieren auf Augenhöhe unter Kollegen alle denkbaren Themen, die unsere Branche beschäftigt.

E-Book-Flatrate: Alle Macht dem Kunden

Netflix, Spotify und jetzt auch Kindle Unlimited: Die All-you-can-eat-Kultur der Streaming-Dienste gilt als neue Krankheit des Internets. Dabei belohnen Flatrates Qualität und bieten dem Kunden, was er wirklich sehen, hören und lesen will.

Warum Amazon keinen Gewinn macht – und das trotzdem funktioniert

Nicht nur die Debatte über Konditionen beim E-Book-Verkauf verläuft polarisierend und Komplexität reduzierend, Gleiches gilt für die Diskussion über das Geschäftsmodell von Amazon. Eine weitläufige Meinung: Amazons Tage sind gezählt, weil die Geschäfte kein Geld abwerfen – und irgendwann die Aktionäre aufbegehren.