von Miriam Suter

Wenn Frauen über Sex sprechen: der «Untenrum»-Podcast

In bisher neun Folgen haben im Podcast «Untenrum» Frauen über «ihre Körper, ihre sexuellen Erfahrungen, ihre Lust» gesprochen. Wir haben Naomi Gregoris getroffen, die das Projekt neben ihrer Arbeit als Zeitungsjournalistin auf die Beine gestellt hat.

Naomi Gregoris ist Journalistin und arbeitet bei der bz Basel als Kulturredaktorin. Die 31-Jährige wechselte 2017 von der damals eingestampften Tageswoche in die bz-Redaktion und produziert daneben Radiobeiträge und Features für SRF. Als Herzensprojekt betreibt Naomi privat und unabhängig den Podcast «Untenrum», in dem in jeder Folge eine neue Frau als Gast eingeladen wird.

Mit Naomi sprechen die Frauen über ihre Sexualität und alles, was dazu gehört: Körpergefühl, offene Beziehungen, Masturbation. Aber auch delikate Themen wie etwa Grenzüberschreitungen oder Naomis eigene Fehlgeburt finden Platz im Podcast.

Für Naomi ist klar: «Der Podcast ist definitiv feministisch!». Als Journalistin hält sie zwar keine Distanz zu ihren Protagonistinnen, «das ist auch gar nicht möglich bei so intimen Gesprächen», kreiert aber genau dadurch einen Raum für Stimmen, die in der Schweizer Medienlandschaft so selten gehört werden.

Kommentieren

*Pflichtfelder

Ihre Persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben.