Tag mit 7 Beiträgen

Crossmedia

Das Phänomen Crossmedia

Wenn ich mit dem Auto zum Bahnhof fahre, mit dem Zug weiterreise, am Flughafen dann aus- und in den Flieger umsteige – was ist das? Normal. Weil heute in fast jedem Bereich unseres täglichen Lebens eine Auswahl an Möglichkeiten besteht, ein angestrebtes Ziel zu erreichen. Auch in Kommunikation, Marketing und Werbung. Hier nennt man es Weiterlesen …

Crossmedia: Von der Linken in die rechte Tasche?

Es wird ja gerne und viel über Crossmedia gesprochen. Manche sehen darin gar ein Allheilmittel gegen die von vielen befürchtete Bedeutungslosigkeit der Printmedien im digitalen Umfeld. Doch bei genauerem Hinsehen entpuppt sich Crossmedia nur als Schlagwort, über das man zwar stundenlang diskutieren kann, doch zu keinem praktisch umsetzbaren Ergebnis kommt.

Chatbots – was es heisst, für Medien ohne Interfaces zu gestalten

Etwas ändert sich gerade in der Art, wie wir mit Computern kommunizieren… Mit Siri sprechen wir zwar schon seit längerem. Aber „Amazon Alexa“ steht direkt im Wohnzimmer! Für die Markenkommunikation tun sich damit völlig neue Welten auf…

Multi-Channel-Recruiting: Kandidatensuche wird komplexer

Ja wo sind sie denn, die Kandidaten? Die Verunsicherung zahlreicher Rekrutierender wird immer grösser, ebenso deren Ratlosigkeit. Klar, es gilt zu differenzieren. Das Verhältnis von Angebot und Nachfrage zeigt sich je nach Segment komplett unterschiedlich: Kaufmännische «Normal-Stellen» sind beispielsweise nach wie vor eher einfach zu besetzen. 

Das nächste dicke Ding: Print!

Ein trotziges «Print ist nicht tot!» ist nicht die Botschaft, mit der im Wettbewerb der Medien argumentiert werden muss. Denn viele interessante Beispiele aus der Medienpraxis zeigen, wie Print in der digitalen Welt punktet. Und nicht nur dann, wenn es um crossmediale Anwendungen geht, sondern auch um die haptischen Eigenschaften.

Medienproduktion – quo vadis

Das neue Informationszeitalter bringt uns unter dem Schlagwort Publishing 3.0 aus­gefeilte Lösungen und Werkzeuge für die neuen, crossmedialen Workflows. Daneben darf aber eines nicht vergessen werden: die richtige Brainware.

Ad Content

Agenturen machen sich fit für Cross-Channel

Die fragmentierte Mediennutzung der Konsumenten gepaart mit der Möglichkeit, alles Digitale zu messen, stellt die Agenturen – und hier besonders die vertriebsorientierten Performance- Marketing-Agenturen – vor gewaltigen Aufgaben. Man hat fast den Eindruck, die Technologien treiben die Agenturen vor sich her.