Tag mit 4 Beiträgen

Roland Binz

Kasachstan-Affäre: Füürio auf der Spitze des Eisbergs

Die Fachwelt scheint zu staunen, weshalb die «Kasachstan-Affäre» nach 14 Tagen immer noch ihre Kreise zieht. Das hat einen hausgemachten Grund: Die Akteure eines diskreten Geschäfts – Politiker, Lobbyisten und Medien – sind in höchster Aufregung. Doch statt am Brandherd zu löschen, trampeln sie kommunikativ dermassen wirr im Feuer herum, dass ein Flächenbrand droht. Es Weiterlesen …

Als designierte höchste Schweizerin im Kreuzfeuer

Die freisinnige Politikerin Christa Markwalder gerät von einem Tag auf den anderen ins mediale Kreuzfeuer. Ihre Glaubwürdigkeit erleidet mit Blick auf das Amt als Nationalratspräsidentin einen argen Dämpfer. Doch wie kommuniziert sie in dieser Situation? Eine Analyse zu einer Affäre, die noch weitere Kreise ziehen dürfte.

Erfolgreich Design führen!

Das CAS Design Management befähigt Sie, Design als differenzierendes Potenzial im Unternehmen einzuführen. Sie lernen anhand von praktischen Beispielen und fundiertem Fachwissen, Designaktivitäten im Unternehmen strategisch umzusetzen.

Krisenkommunikation zu #Gerigate: Chefredakteure auf dünnem Eis

Mit der Affäre #Gerigate haben mindestens vier Chefredakteure und ein Ex-Chefredaktor ihre Glaubwürdigkeit verloren. Der Fall Geri Müller bringt sie in arge Erklärungsnot. Aus Sicht Krisenkommunikation verfolgen sie unterschiedliche Strategien, um sich aus der Affäre zu ziehen. Alle wirken bisher unglaubwürdig und schüren den Verdacht der Manipulation.

Fall Geri Müller: Vom medialen Drang zur Skandalisierung

Die Entwicklungen im «Fall Geri Müller» sind kein Zufall. Sie sind vielmehr ein Spiegel für den desolaten Zustand der Medien. Es gibt gute Gründe, weshalb die Schweizer Medienhäuser ihre Arbeit selbstkritischer reflektieren sollten. Die Leserschaft hätte mehr Ausgewogenheit, Transparenz und somit ein Gesamtbild von Stories verdient. Sonst droht dem Journalismus ein weiterer Verlust an Ansehen Weiterlesen …