DOSSIER mit 62 Beiträgen

Grafikdesign/Typografie

MEDIEN

Die Lesetipps dieses Themenbereich werden kuratiert von Nick Lüthi. Haben Sie einen lesenswerten Beitrag entdeckt und möchten diesen hier empfehlen? Die Redaktion freut sich auf Ihren Linktipp: redaktion@medienwoche.ch

Einmal zeichnen bitte, jetzt digital

Digitale Eingabegeräte gibt es inzwischen unzählige. Dass nun ausgerechnet Adobe eigene Geräte auf den Markt bringt, erstaunt auf den ersten Blick, zeigt aber den Trend zu greifbaren Lösungen in einer zunehmend «dematerialisierten» Arbeitswelt.

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

Gestalterische Verbrechen auf Zellstoff

Gegenüber elektronischen Medien kann Papier entscheidende Vorteile ausspielen. ­Allerdings nur, wenn es richtig eingesetzt wird. Es sieht doch grauenhaft aus! Immer mehr Informationen, welche auf Papier verbreitet werden, kommen daher wie Hardcopys von Bildschirmen. Und daran schuld sind nicht die gebeutelten Drucker, diese führen zum grössten Teil nur aus. 

99 Design-Vorschläge

Auf dem Design-Marktplatz 99designs.com bieten über 320’000 selbständige Designer aus aller Welt für wenig Geld ihre Dienste an. Das freut vor allem Kunden mit geringem Budget. Trotzdem ist die Crowdsourcing-Plattform nicht unumstritten. 

Das erste Publishing ­Barcamp der Schweiz!

Am 19. September 2019 zum ersten mal das Swiss Publishing Barcamp statt, dieses Jahr im Karl der Grosse in Zürich. Wir diskutieren auf Augenhöhe unter Kollegen alle denkbaren Themen, die unsere Branche beschäftigt.

Schriftschnitt und Auszeichnungen

Der ureigenste Zweck der Schrift ist, dass sie gelesen werden kann. Dies soll bei einer Headline auf einem Plakat von Weitem und möglichst schnell geschehen, in einem Buch- oder Zeitungstext sollen auch Leserinnen und Leser mit Sehschwächen den Text komfortabel und ohne Schwierigkeiten konsumieren können, auch über eine längere Zeitdauer.

Gepflegte Typo bis ins kleinste Detail

Wer ist heutzutage noch gewillt, Zeit in typografische Feinarbeit zu investieren, wenn es um die Erstellung von Print­dokumenten geht? Lesen Sie in diesem Artikel, dass gepflegte Mikrotypografie mit InDesign kaum Mehraufwand bedeutet, wenn man es gekonnt angeht.

Leserlichkeit (I): Schrift

In einer Serie wollen wir uns typografisch dem wichtigsten Zweck der Schrift überhaupt, der Leserlichkeit, nähern. In dieser Ausgabe geht es darum, wie Schrift beschaffen sein soll, damit sie leserlich ist.

Ad Content