DOSSIER mit 47 Beiträgen

Kolumne

Das unangenehme Gefühl, wildfremde Menschen zu behelligen

Aus Zufall wurde unser Kolumnist für die Berichterstattung über den Vierfachmord von Rupperswil abberufen und stand unverhofft mitten im Geschehen. Im Journalistenpulk suchte er vor Ort nach verwertbarem Material. Einblick in einen ungewöhnlichen Arbeitstag. Der Freitag vor zehn Tagen begann, wie Freitage auf der Bundeshausredaktion der Aargauer Zeitung in Bern so beginnen. Wir warfen einen Weiterlesen …

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

Lokaljournalismus: Wenn UFOs über die Provinz fliegen

Hin und wieder wagen sich Journalisten aus den Grossstädten als Lokalreporter aufs Land. Das Resultat ist dann meist Fremdscham – auf beiden Seiten. Und die Erkenntnis, dass Lokaljournalismus aus der Ferne nicht funktionieren kann. Als Jochen Wegner in seiner Keynote am «Journalismustag» in Winterthur eines seiner «Experimente für die Demokratie» vorstellte, wurde ich hellhörig: Inspiriert Weiterlesen …

Strassenmusik ist leider keine Alternative

Freischaffende Journalisten führen nicht nur einmal im Jahr eine Lohnverhandlung, sie tun es für jeden einzelnen Artikel. Nach jedem Zuschlag für einen Auftrag folgt die Diskussion darüber, wie viel die Redaktion von ihrem Budget entbehren kann. Freie müssen sich also genau darüber im Klaren sein, wo ihr Preis liegt. Unser Kolumnist Matthias von Wartburg hat Weiterlesen …

Kolumne: Vielfalt lohnt sich auch wirtschaftlich

Jede dritte Schweizerin, jeder dritte Schweizer hat einen Migrationshintergrund. Dieses Verhältnis sollte sich auch in den Redaktionsstuben widerspiegeln. Tut es aber nicht. Aus Gründen. Mittlerweile haben fast 37 Prozent der Schweizer Bevölkerung ausländische Wurzeln, wie das Bundesamt für Statistik am vergangenen Dienstag mitteilte. Demnach wurde im letzten Jahr ein Höchststand von 2,6 Millionen Einwohnerinnen und Weiterlesen …

Der Kioskforscher liest das «Punkt»-Magazin: Alles ist Wirtschaft

Das Magazin «Punkt» versteht Wirtschaft umfassend und berichtet nicht nur über Kennzahlen und Konzerne. Beim Blick in die aktuelle Ausgabe wirkt der Themenmix allerdings allzu beliebig und breitgefächert, wie unser Kioskforscher feststellt. «Sex sells» lautet eine der Hauptgeschichten im aktuellen «Punkt»-Magazin, versehen allerdings mit einem Fragezeichen. Stimmt das «Naturgesetz der Werbung» also – oder eben Weiterlesen …

Das eine tun und das andere nicht lassen

Ein voller Terminkalender ist Gift für den Lokaljournalismus. Medien die meinen, jede noch so kleine Veranstaltung besuchen und darüber berichten zu müssen, vernachlässigen den eigenständigen und kritischen Journalismus, lautet die gängige Kritik. Unsere Kolumnistin kennt das, sie weiss aber auch, wie man Vereinsversammlung und Eigenrecherche ins Blatt bringt. Kürzlich verfasste Benjamin Piel in der «Zeit» Weiterlesen …

Ad Content

Fest und frei: das Beste aus zwei Welten?

Neben der Festanstellung und dem freien Journalismus gibt es auch noch die Mischform der «festen Freien», auch bekannt als ständige Mitarbeitende von Redaktionen, die für ein monatliches Fixum arbeiten. Bietet dieser Job das beste aus beiden Welten? Im Prinzip schon, aber es ist auch ein Schleudersitz. Ausserdem in der aktuellen Video-Kolumne: Der Lohn-Check. Diesmal mit Weiterlesen …

«Addendum» – oder: was fehlt, ist das Rückgrat

Die neue Recherche-Plattform «Addendum» in Österreich behauptet von sich, die Lücken zu füllen, die der Journalismus heute offen lässt. Das Asyl-Dossier zum Start des neuen Medienangebots lässt zumindest erhebliche Zweifel an diesem hehren Anspruch. Der Gründer und Chef des Getränkeherstellers Red Bull sieht sich offenbar zu Höherem berufen. Dietrich Mateschitz schickt sich gerade an, den Weiterlesen …