von Miriam Suter

Berufseinstieg als Reporterin: So arbeitete Sarah Fluck in Afrika

Für meine Videokolumne im Oktober habe ich die Journalistin Sarah Fluck getroffen. Sarah reiste als junge Reporterin auf eigene Faust nach Zentral- und Ostafrika und berichtete von dort aus für «Die Zeit», Spiegel Online, die Tageswoche oder AFP. Ich wollte von Sarah wissen, wie sie die Arbeit in Kriegs- und Krisengebieten erlebte und was man aus ihrer Sicht mitbringen muss, um «on the road» gute Geschichten zu entdecken.

Kommentieren

*Pflichtfelder

Ihre Persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben.