Thema mit 2 Beiträgen

Bruno Schletti

Die Konzern-Chefredaktoren

Die Kandidatur von Roger Köppel als SVP-Nationalrat stellt die Frage nach seiner Unabhängigkeit als Journalist. Doch wie unabhängig sind die Chefredaktoren der grossen Medienkonzerne? Die Medienkrise hat dazu geführt, dass bei den grossen Verlagen nur noch Journalisten in Führungspositionen kommen, die bereit sind, in erster Linie die Interessen ihres Arbeitgebers verfolgen und verteidigen.

Keine Motivation mehr für den «Tagi»

Bruno Schletti, langjähriger Wirtschaftsredaktor beim Tages-Anzeiger, hat am 5. Februar sein Redaktionspult definitiv geräumt. In einem Brief an seine Ressortkollegen und die Chefredaktion hat Schletti seinen Abgang begründet und Kritik am aktuellen Kurs des Medienhauses formuliert. Die Folge von prominenten Abgängen beim Tages-Anzeiger ist auffallend.

Redaktor/in / Stv. Polygraf/in 80%

Aufgabenbereich: Mitverantwortlich für die Organisation und Planung der zugeteilten Rubriken (Gastronomie und Hotellerie), sowie Mitarbeit am Gesamtprodukt inkl. Website und soziale Kanäle (Facebook, Twitter, Instagram, Youtube) – Verantwortlich für die zugeteilten Dossiers und Themen sowie deren redaktionelle Aufarbeitung – Recherche und Produktion eigener Artikel, inkl. Fotografie und Film…