von Matthias von Wartburg

So schlecht steht es um den freien Journalismus

Bis jetzt war unser Kolumnist Matthias von Wartburg stets optimistisch, was den freien Journalismus angeht. Plötzlich ist er sich aber nicht mehr sicher, ob dieser Beruf eine Zukunft hat. Gründe für diese Zweifel findet er bei der Pensionskasse für Freie, beim Berufsverband Impressum und beim Verkehrshaus. Ausserdem redet er über die Krux, sich selbst als eigener Chef eine Lohnerhöhungen zu gewähren.

Kommentieren

*Pflichtfelder

Ihre Persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

Leserbeiträge

Dominique Götz 30. Januar 2018, 09:18

Danke für diese Kolumne – als Freie gehört man heutzutage eindeutig zu den “working poor”.

Antworten...