RSS

AKTUELL

«Auch im digitalen Zeitalter mit Publizistik Geld verdienen»

Christoph Tonini
Nick Lüthi, 12. Februar 2016, 15:13

Tamedia entwickelt sich vom Zeitungs- und Zeitschriftenverlag zum digitalen Medien- und Dienstleistungsunternehmen. Christoph Tonini, Vorsitzender der Unternehmensleitung, erklärt im Gespräch, welche Rolle die Publizistik im zunehmend breiteren Geschäftsfeld spielen soll und warum Tamedia die Werbeallianz von Ringier, Swisscom und SRG zwar nicht fürchtet, aber trotzdem bekämpft.
Weiterlesen …

«Fatale Allianz zwischen Medien und Politik»

Wolfgang Herles
Lothar Struck, 10. Februar 2016, 15:38

Das Fernsehen habe als Aufklärungsmedium ausgedient, Quote und Konformität erzeugten eine «Seichtigkeitsspirale», diagnostiziert der frühere ZDF-Mann Wolfgang Herles. Verantwortlich dafür sei massgeblich die gleich gelagerte Eitelkeit von Sendungsmachern und Politikern, schreibt Herles in «Die Gefallsüchtigen». Seine Vorschläge würden die Sache aber nicht besser machen, sondern die Unabhängigkeit der Sender erst recht gefährden.
Weiterlesen …

Landesverweis wegen investigativer Recherche

Kriminelle-Auslaender-sollen-kompromisslos-ausgeschafft-werden-Mit-der-Durchsetzungsinitiative-verlangt-die-SVP-eine-buchstabengetreue-Umsetzung-der-Ausschaffungsinitiative
Dominique Strebel, 8. Februar 2016, 14:02

Wird die «Durchsetzungsinitiative» der SVP am 28. Februar angenommen, schränkt dies den Handlungsspielraum der Medien ein. Journalistinnen und Chefredaktoren ohne Schweizer Pass würden künftig des Landes verwiesen für Delikte, die sie als Teil des Berufsrisikos in Kauf nehmen müssen.
Weiterlesen …

Warum wird man Mitglied der SRG?

Andreas Schefer
Nick Lüthi, 8. Februar 2016, 13:46

Seit Anfang Jahr ist Andreas Schefer Präsident der SRG Deutschschweiz. Der frühere DRS3-Chef steht damit 16’000 Mitgliedern vor, die über die Entwicklung von Schweizer Radio und Fernsehen mitbestimmen. Im Gespräch mit der MEDIENWOCHE erklärt Schefer, warum die Trägerschaft bisher kaum eine Rolle spielt in der Debatte um die Zukunft der SRG und wie er das zu ändern gedenkt.
Weiterlesen …

SRF-Regionaljournale: «Staatssender» oder Messfehler?

René Grossenbacher
Nick Lüthi, 5. Februar 2016, 14:18

Gewähren die Regionaljournale von Schweizer Radio SRF den Akteuren aus Regierung und Verwaltung zu viel Raum in ihrem Programm? Medienforscher René Grossenbacher (Bild) hat hierzu im Auftrag des Bakom verdächtig hohe Werte ermittelt. Doch die Journalistinnen und Journalisten wehren sich: Mit Grossenbachers Methode lasse sich Behördennähe nicht messen und wenn, sei diese nicht a priori negativ zu werten.
Weiterlesen …

Umstrittene Entlassungen und kontroverse Personalie

RSI
Gerhard Lob, 2. Februar 2016, 17:07

Als Folge des SRG-Sparprogramms hat das Radio und Fernsehen der italienischen Schweiz RSI erste Mitarbeitende entlassen. Diese seien «wie Delinquenten» behandelt worden, kritisieren Gewerkschaften. Gleichzeitig stösst eine Neuanstellung auf Kritik.
Weiterlesen …

Verantwortliche Redaktorin für das Ressort «Hund»

Carmen Epp
Carmen Epp, 1. Februar 2016, 13:07

Ein Jahr ist es nun her, als unsere Kolumnistin vom Lokaljournalismus im Kanton Uri zur «Tierwelt» wechselte. In der Zwischenzeit zeigt sich: Die Arbeit blieb dieselbe, die Aussenwahrnehmung ist anders – ausserhalb der Leserschaft kennt man die «Tierwelt» nur als Inserateplattform.
Weiterlesen …

Pendeldiplomatie mit Polen

deltenre
Nick Lüthi, 27. Januar 2016, 15:08

Die Medienfreiheit in Polen beschäftigt sie zur Zeit beruflich am meisten: Wie Ingrid Deltenre, Generaldirektorin der europäischen Rundfunkunion EBU, gegen weitere Gesetzesverschärfungen lobbyiert, weshalb Polen nicht vom Eurovision Songcontest ausgeschlossen werden soll und wo die ehemalige Fernsehdirektorin in die Schweizer Medienpolitik mitmischt.
Weiterlesen …