RSS

AKTUELL

Ein Ritual verliert an Kraft

jahrbuch_klein
Nick Lüthi, 10. November 2015, 14:16

Zum sechsten Mal ist Ende Oktober das Jahrbuch «Qualität der Medien» erschienen. Die Branche nimmt die Befunde der Forscher – wenn überhaupt – nur noch nüchtern rapportierend zur Kenntnis. Das Aufregerpotenzial ist verpufft. Als Anknüpfungspunkt für eine Qualitätsdebatte hat das Jahrbuch an Kraft verloren. Der Verlust von Kurt Imhof ist spürbar.
Weiterlesen …

Gewalt gegen Journalisten

logomemo
Redaktion, 5. November 2015, 14:21

In den letzten Wochen ist es in Deutschland zu mehreren gewalttätigen Übergriffen auf Medienschaffende gekommen. Die Angreifer können dem fremdenfeindlichen Umfeld zugeordnet werden. Wenn Journalisten zu Freiwild werden, ist die Pressefreiheit in Gefahr. Dass es zu Gewalt kommen würde, war nur eine Frage der Zeit, nachdem rechtspopulistische Bewegungen wie Pegida den geistigen Nährboden geschaffen hatten.
Zum Dossier «Pressefreiheit» auf Medienmonitor.ch

Aufruf zum Gemeinsamen

megaphon
René Zeyer, 4. November 2015, 09:02

Übergriffe auf Journalisten häufen sich – nicht nur in Deutschland. Eine brandgefährliche Entwicklung, die jeden Medienschaffenden persönlich betrifft. Und die Pressefreiheit. Nun heisst es gemeinsam Einstehen für die elementare zivilisatorische Errungenschaft der freien Rede. Ein Aufruf.
Weiterlesen …

Äpfel, Birnen, Bärendienst

SRF
Nick Lüthi, 2. November 2015, 17:16

Nachdem das Schweizer Fernsehen einen Teil seiner Sendungskosten offengelegt hatte, ging das muntere Rechnen und Interpretieren los. So viel steht heute fest: Die Zahlen, und wie sie SRF präsentiert hat, tragen wenig bis nichts zur geforderten Transparenz bei.
Weiterlesen …

Der Fall Ignaz Walker – oder wenn die Medien plötzlich unangenehm werden

Carmen Epp
Carmen Epp, 2. November 2015, 11:57

Im Mordprozess gegen Ignaz Walker stehen vermehrt die Medien im Fokus des Geschehens. Dass sich ausgerechnet die Urner Staatsanwaltschaft an den Enthüllungen der Medien stört, könnte heuchlerischer nicht sein.
Weiterlesen …

Kopflose Produkte

kopflos
Ronnie Grob, 30. Oktober 2015, 16:06

Ringier schafft den «Blick»-Chef ab, bei Tamedia teilt ab 2016 eine Person die Leitung von Tages-Anzeiger und Sonntagszeitung: Bei den Grosskonzernen hat der Chefredaktor ausgedient. Dafür gibt es neu Kanalverantwortliche, die den Content marktförmig konfektionieren. Die publizistische Verantwortung wird so verwischt.
Weiterlesen …

Alle Jahre wieder

logomemo
Redaktion, 29. Oktober 2015, 13:09

Zum sechsten Mal hat das Forschungsinstitut Öffentlichkeit und Gesellschaft der Uni Zürich das Jahrbuch “Qualität der Medien” veröffentlicht. Die zentralen Befunde lauten seit je her gleich: Die Qualität nimmt ab, Leichtes und Seichtes dominiert. Nur: Stimmt das tatsächlich? Misst das Jahrbuch, was es zu messen vorgibt? Zumindest bei der Social-Media-Nutzung gibt es Fragezeichen.
Zum Dossier Jahrbuch «Qualität der Medien» auf Medienmonitor.ch

Sehnsucht nach Autorität

Lukas Bärfuss, Bild: Frederic Meyer
Lothar Struck, 25. Oktober 2015, 14:57

Warum wird Schriftstellern a priori zugestanden, ein qualifizierteres politisches Urteil fällen zu können als die mit der Sache beschäftigten Fachleute oder der Durchschnittsbürger? In der Zuweisung des Schriftstellers als eine Art «Universalgelehrter» lebt immer noch der Geniekult des 18. Jahrhunderts weiter. Eine literaturgeschichtliche Einordnung von Lukas Bärfuss‘ Auftritt als Schweiz-Kritiker.
Weiterlesen …